Spielabbruch bei der 1. Mannschaft...ansonsten Siege, Remis + 1 Niederlage

Das war ein hartes Wochenende. Die 1. Mannschaft traf auf die  ehemalige Truppe unseres Trainers Rüdiger Bona. Da war ordentlich Pfeffer im Spiel. Es kam mitunter zu kuriosen Szenen. Der Schiedsrichter brach das Spiel in der Nachspielzeit beim Stande von 3:2 für uns aufgrund unerklärlicher Begründungen ab.

 

VFB Waltrop -SV Horneburg 1948 e.V. 2:3 (1:0) Abruch durch Schiedsrichter

Tore : Ali Caliskan, Dennis Moll, Sven Moll

 

Die zweite Mannschaft spielte im Vorort der Seestadt Haltern. Hier konnte die Mannschaft von Steven Redl ihre Erfolgsgeschichte fortsetzten.

Concordia Flaesheim II - SV Horneburg 1948 e.V. II 2:4 (0:1)

Tore : 2 x Andre Klaus, jeweils 1 x Nemanja Djuric + Imer Ljika

Damit führt die 2. Mannschaft die Tabelle wieder an.

 

Am Wochenende spielten auch unsere Jugendmannschaften.

Meisterschaft --> U 11 SF Stuckenbusch IV - SV Horneburg 1948 e.V 7:5 (3:3)

Keine Torschützen bekannt. Bericht fehlt.

Meisterschaft --> U 13 Teutonia SUS Waltrop II - SV Horneburg 1948 e.V. 4:4 (1:2)

Torschützen: Paddy 2 x, 1 x Finn, 1 x Effe- Kan

Testspiel --> U 15 SC Herten - SV Horneburg 1948 e.V. 3:3 (1:1)

Torschützen: 1 x Eigentor, 1 x Dome (11m), 1 x Leon

 

Das Spiel bei sehr schönem Wetter auf der Rasenanlage an der Paschenbergstr. in Herten hätte eigentlich mehr Zuschauer verdient gehabt. Es war ein rassiges Spiel in dem alle Jungs versucht haben ihr Potenzial auszuschöpfen. In der 1. Halbzeit hatten wir eigentlich mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Leider waren wir vor dem Tor etwas unentschlossen. So kam es, dass ein einzelner Fehler uns in Rückstand geraten ließ. Aber Mick hatte an diesem Tag seinen Turbo dabei. Ein ums andere Mal lies er seinen Gegenspieler stehen und ging mit hoher Geschwindigkeit auf das gegnerische Tor zu. Mehrmals versuchte er nach innen zu passen, scheiterte aber an Torwart und Gegenspieler. Beim 3. Mal war er erfolgreich. Wieder ein scharfer Pass in die Mitte und ein erzwungenes Eigentor war das Ergebnis. So ging es in die Pause. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit gerieten wir mit 2 Toren in Rückstand. Ein Systemumstellung und der Wille des Teams ließ uns zurückkommen. Zunächst war unser Neuzugang Leon nach Zuckerpass von Dome erfolgreich. In der letzten Spielminute war es dann Dome selbst der einen Foulelfmeter im gegnerischen Tor unterbrachte.

Trainerfazit: Ich habe ein gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen, dass wir hätten gewinnen müssen. Wenn wir die leichtsinnigen Fehler abstellen werden wir  erfolgreich sein. Die hohe Geschwindigkeit von Mick nach vorne und auch im Abwehrbereich hat die Gegner vor erhebliche Probleme gestellt. Ich bin immer wieder beeindruckt welches Tempo diese Mannschaft auch nach Rückstand  noch gehen kann. Danke an alle.