GW Erkenschwick dominiert Ludwig Giezek Turnier

Rundum gelungen war auch die 17. Auflage des Ludwig Giezek Turniers, das der SV Horneburg am Pfingstwochenende für E-, F- und G-Junioren ausrichtete. Als stärkste Mannschaften erwiesen sich dabei die Teams von GW Erkenschwick.

Den Anfang hatten am Samstagmorgen die Minikicker mit ihrem Spielfest gemacht, bei dem es bekanntlich keinen Sieger gibt. Nach einer kurzen Mittagspause traten die E-Junioren gegen den Ball. Nach den Spielen der Gruppe A stand Gastgeber SV Horneburg als Gruppensieger fest, vor BW Post Recklinghausen II. Mit drei Siegen und einem Remis setzte sich GW Erkenschwick in der Gruppe B durch, gefolgt von der Eintracht aus Datteln.

Im ersten Halbfinale trafen die Dattelner Rivalen aufeinander. 1:1 hieß es nach der regulären Spielzeit (15 Minuten), das Neunmeterschießen entschieden die Horneburger dann mit 3:2 für sich. Eine klare Angelegenheit war das zweite Halbfinale: GW Erkenschwick setzte sich mit 4:0 gegen BW Post durch.

Auch im Endspiel stellten die Erkenschwicker ihre Klasse unter Beweis. Sie schlugen den SV Horneburg mit 5:3.

Der Pfingstsonntag gehörte den F-Junioren. Auch hier zeigte sich Grün-Weiß ganz stark: GWE II führte die Gruppe A an, GWE I die Gruppe B. Knapp waren hier die Halbfinalspiele. In dem einen setzte sich die DJK Eintracht Datteln II mit 2:1 gegen GW Erkenschwick II durch, im zweiten feierte GW I einen 2:0-Erfolg über den TuS Henrichenburg.

Zu einer Partie auf Augenhöhe wurde dann das Endspiel, wenngleich die Erkenschwicker gegenüber der Eintracht leichte Vorteile hatten. Beim Stande von 0:0 pfiff der Schiedsrichter ab, auch hier musste das Neunmeterschießen entscheiden. Hier hatten dann die Grün-Weißen mit 4:3 die Nase vorn.

Zu den besten Spielern des Turniers wählten die Trainer GW Erkenschwicks Tyler Kiml (E-Junioren) und Nick Hölter vom TuS Henrichenburg bei den F-Junioren. Als beste Torhüter wurden Horneburgs Lutz Hillebrand (E-Junioren) und RW Erkenschwicks Marc Reusch (F-Junioren) ausgezeichnet.

 

Bericht und Foto: DMP

Weitere Fotos: Manuel Dwinger

 

Ein ausführlicher Bericht und weitere Fotos folgen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir suchen Trainer und Spieler für den Jugendbereich!