5:0-Sieg in Henrichenburg

So langsam findet der SV Horneburg seine Form. Nach dem Sieg gegen Vinnum fuhr er auch diesen Sonntag einen 5:0 (1:0)-Erfolg beim TuS Henrichenburg II ein. Bericht und Bild aus der DMP.

Dennis Rohde war einer von Horneburgs Torschützen.
Foto: Peter Koopmann

„Dabei hatten wir aber auch eine Menge Glück“, berichtete Trainer Hilmar Schinske. Nachdem Sven Moll die Gäste nach 19 Minuten in Führung gebracht hatte, passierte nämlich eine Weile nicht viel. Dennis Rohde hatte das 2:0 auf dem Fuß, beim folgenden Konter fiel jedoch fast der Ausgleich für Henrichenburg.

Erst im nach einer guten Stunde erhöhte Björn Scholz nach einer Flanke per Kopf auf 2:0 (64.). Zwei Minuten danach überwand Ariel Ziolkowski Torhüter Elijah Tristan N Gom aus 16 Metern mit einem Heber. Das „Tor des Tages“, wie Schinske berichtete, erzielte dann Dennis Rohde: Nach einem hohen Ball hämmerte er das Spielgerät von drei Gegnern bedrängt per Seitfallzieher ins linke Eck (71.).

Den 5:0-Endstand besorgte David Wunderlich, der den Ball von Scholz perfekt aufgelegt bekam (80.). So erhöhten die Gäste innerhalb von knapp einer Viertelstunde von 1:0 auf 5:0.

„Wir haben am Schluss verdient gewonnen, trotzdem hat die Mannschaft selbst erkannt, dass es nicht unser bestes Spiel war“, resümierte Schinske. „Es ist aber wichtig zu sehen, das wir langsam eine Kontinuität finden.“
Im letzten Heimspiel in diesem Jahr gegen SU Wacker Süd will er erneut punkten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir suchen Trainer und Spieler für den Jugendbereich!