B-Junioren mit zwei Siegen am Wochenende

Die B-Junioren, unter der Leitung von Trainer Tobias Guse, fuhren am Wochenende zwei Siege ein. Die Mannschaft präsentierte sich als Team. Da wächst ein Team zusammen und viele Akteure verbringen auch einen Teil der Freizeit zusammen, so Trainer Tobias Guse noch vor den Spielen innerhalb der Woche.

 

Unter weiterlesen geht es zu den detaillierten Spielberichten von Tobias Guse.

TuS 05 Sinsen - SV Horneburg 1948 0:3 (0:2)

 

An diesem Freitag mussten wir am vorletzten Spieltag in Marl beim TuS 05 Sinsen ran. Da der Gegner nur eine 9er Mannschaft meldete, mussten wir 9 gegen 9 spielen.

 

1.Halbzeit: In den ersten 15 Minuten spielten wir guten Fußball. Wir ließen wieder den Ball gut laufen, nahmen die Zweikämpfe gut an und spielten uns gute Chancen raus. Alleine Christoph hätte nach 10 Minuten zwei Tore hätte

machen müssen. In der 9. Minute "tankte" sich Christoph im 16er durch, der Ball landete bei Marcel der den Ball unten rechts ins Eck zur 1:0 Führung einschob. Ab der 15. Minute aber ließen wir nach. Wir liefen weniger, spielten einfach weniger Fußball. Einzig allein unsere 4er Kette blieb gut im Spiel, sodass wir kein Gegentreffer kassierten. In der 40. Minute zeigten wir aber wieder unsere Stärken. Björn gewann einen Zweikampf im Mittelfeld, schaltete schnell und schickte Julian L auf die Reise, der seine Gegenspieler noch stehen ließ um dann seinen Bruder Marcel den Ball auflegte , den er zum 2:0 einnetze. Danach war Pause.

 

2. Halbzeit: In der Halbzeit forderte ich mehr Einsatz und mehr Wille, dass Spiel gewinnen zu wollen. Dies setzten wir sofort in der 43. Minute um. Wiedermal wurde der pfeilschnelle Julian L auf die rechte Außenbahn geschickt ,

der sofort den Ball in die Mitte legte wo wieder Marcel stand, der das 3:0 damit erzielte. Ab da an beherrschten wir das Spiel. Hinten standen wir wieder einmal sehr gut und unser Umschaltspiel nach vorne klappe gut, wodurch wir noch viele Chancen hatten die leider ungenutzt blieben. Damit ging das Spiel 3:0 für uns zu Ende.

 

Trainerfazit: Dies war heute nicht unser bestes Spiel, allerdings ist es eine gute Erfahrung für die Jungs zu sehen auch wenn es mal nicht allzu gut läuft, dass man trotzdem Spiele gewinnen kann.

 

 

1. FC Preußen Hochlarmark - SV Horneburg 1948 1:2 (1:2)

 

Zwei Tage nach dem Sieg in Sinsen stand am heutigen Sonntag unser letzter Spieltag an gegen den Tabellenzweiten Preußen Hochlarmark.

 

1. Halbzeit: Wir wollten mit einem guten Spiel und einem positiven Gefühl die Saison beenden. Dies zeigten die Jungs auch von der 1. Minute an. Jeder einzelne rackerte und gab alles für sich und für das Team. Unser Augenmerk lag erstmal auf der Defensive, wir wollten gut stehen und dann über unsere schnellen Spieler nach vorne spielen. In der 19. Minute bekamen wir dann einen Freistoß zugesprochen, den Marcel aus gut und gerne 40m Entfernung direkt im Giebel verwandelte. Vier Minuten später erzielte Björn aus 16m, dass 2:0 für uns. Dieses Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, denn wir verteidigten gut und hatten gute Kombinationen. In der 34. Minute kam Preußen durch eine Ecke wieder ins Spiel und erzielte das 2:1. Davon ließen wir uns aber nicht beeindrucken, sondern gaben weiter Vollgas.

 

2. Halbzeit: Ich forderte in der 2. Halbzeit genau, dass gleiche Bild wie in der 1. Halbzeit. Genau dieser Wille, dass Spiel zu gewinnen, zeigten auch alle meine Jungs. Es wurde kaum noch einem Zweikampf aus dem Weg gegangen. Es wurde der Ball förmlich "gejagt". Es war in der 2. Halbzeit einfach nur noch ein Kampfspiel, indem wir aber weiter gefährlich blieben. In der 67. Minute landete eine gut getretene Ecke bei Jan der Volley den Ball nahm aber leider am Torwart scheiterte. Fünf Minute später war es Julian L der, dass Tor knapp verfehlte. Der Gegner kam kaum durch unsere Abwehr hindurch. Meist nur mit Fernschüssen oder Standartsituationen. Es gab viele Unterbrechungen, sodass der Schiedsrichter fünf Minuten nachspielen ließ. Aber auch diese überstanden wir ohne Gegentreffer und gewannen gegen den Tabellenzweiten der Liga, dass Spiel mit 2:1.

 

Es spielten und siegten an diesem Wochenende: Murat Yeter, Julian Schellhase, Jan Jorzik, Nick Röttger, Vincent Brechtken, Julian Lenzmann, Marcel Lenzmann, Björn Sinder, Jonas Schellhase, Christoph Guse, Maurice Horn, Lukas Liedtke, Markus Heine, Rouven Kotlenga,

 

Rückrundenfazit: Es war eine klasse Rückrunde. Wir hatten eine gute Trainingsbeteiligung , jeder zog richtig gut mit und man merkte bei jedem Spiel und Training Fortschritte. Außerdem ist aus dem Team eine richtige Mannschaft geworden, bei der jeder für jeden alle gibt und , dass sieht man! Es hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht, die Mannschaft in der Rückrunde alleine übernommen und trainiert zu haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir suchen Trainer und Spieler für den Jugendbereich!