Horneburg putzt Langenbochum mit 6:0 weg

SV Horneburg :  BW Westfalia Langenbochum 6:0  (1:0)

Bericht der DMP


Guse erzielt hier die 2:0 Führung für die Hausherren in der 52. Spielminute. Foto: Dirk Hantrop

In einen regelrechten Torerausch hat sich der SV Horneburg gegen die Zweitvertretung von BW Westfalia Langenbochum gespielt. Am Ende hieß es 6:0 (1:0) für das Team von Michael Blum.


Tobias Guse brachte die Gastgeber am Landwehrring bereits früh mit 1:0 in Front (3.). Doch damit gaben sich die Horneburger scheinbar schon zufrieden, denn sie visierten nicht zielstrebig genug den Ausbau ihrer Führung an. Folgen in Form eines Gegentores hatte dies aber nicht.

Nachdem die Seiten gewechselt waren, platzte der Knoten bei der Blum-Elf. Ein Treffer reihte sich an den nächsten. Guse legte zum 2:0 nach (52.). Metin Sahin (72.), Ilter Kirici (77.) und Sedat Kilicarslan (84.) sorgten für das zwischenzeitliche 5:0. In der 80. Minute wechselte der Horneburger Übungsleiter mit Sebastian Kerkhoff einen seiner beiden Torhüter für Metin Sahin ein. Diese Idee zündete, als Ilter Kirici diesmal als Vorlagengeber glänzte und den Ball Kerkhoff über links servierte, der aus elf Metern eiskalt den Schlusspunkt zum 6:0 setzte (86.).

„Für ihn hat es mich besonders gefreut, dass er getroffen hat“, so Blum. „Im Vergleich zur Vorwoche beim 8:0-Sieg bei der PSV II bin ich mit der Leistung zufriedener.“


In der Tabelle sind die Horneburger durch den Sieg auf Platz acht geklettert. Sie haben 49 Punkte zu Buche stehen und damit zwei weniger als Eintracht Datteln II (7.).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0