E-Junioren unterstützten bei der D-Jugend

JSG Lippramsdorf/Lavesum : SV Horneburg 4:4 (2:2)

Bericht des Trainers Tobias Guse


Alle Spieler im Kampf um den Ball. Foto: Tobias Guse

1. Halbzeit: Ab der 1. Minute war die JSG gieriger und im Zweikampf stärker,sodass die Anfangsphase in unserer Hälfte stattfand. Aber unsere Abwehr um die Akteure Lukas, Tim, Lorenz und Dome ließ kaum was zu. Ab der 10. Minute wendete sich dann ein bisschen Blatt. Auf einmal waren wir bereit dazu die Zweikämpfe

anzunehmen. In der 11. Minute fiel dann 1:0 für uns durch Carl, der nach Vorlage von Max clever einnetze. Zwei Minuten später konnten wir sogar auf 2:0 erhöhen. Wieder war es Max mit der Vorlage und Carl mit dem Tor. Allerdings nach den beiden Toren schienen wir uns anscheinend zu sicher, dass sich dann auch sofort

rächte. Denn innerhalb von fünf Minuten bekamen wir zwei Gegentore und es stand wieder 2:2. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

 

2. Halbzeit: In der 2. Halbzeit wollte den gewohnten Kampfeswillen und die gewohnte Laufbereitschaft sehen. Dies haben wir dann auch sofort ab Wiederanpfiff umgesetzt. Und genau dadurch und noch durch gute Kombinationen haben wir uns Chancen herausgespielt, die leider ungenutzt blieben. In der 43. Minute war es dann "Kuba" der einen klasse Pass auf Carl spielte, der zum 3:2 traf. In der 50. Minuten fiel durch einen individuellen Fehler der Ausgleich zum 3:3. Trotzdem spielten wir weiter nach vorne, denn wir wollten den Sieg. Und Chancen hatten wir dazu auch, Carl (52.) und Dennis (54.). In der 58. Minute bekamen wir aber das 4:3 nach einer Ecke. Wir hatten uns aber noch nicht aufgegeben und drängten auf den Ausgleich. Dies wurde auch belohnt, denn in der letzten Aktion des Spieles konnte sich Carl noch einmal durchsetzen und

knallte den Ball unten links in Eck zum 4:4 Ausgleich. Sofort nach dem Treffer pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

 

Besonders hervorheben möchte ich Carl, der heute alle 4 Tore erzielte und den Tim, der heute als Jungjahrgang E-Jugend mitspielte. Er hat kaum Zweikämpfe verloren und immer wieder kluge Bälle nach vorne gespielt.

 

Es spielten: Moritz Dieköfer (TW, C), Lukas Liedtke, Niklas Weller, Lorenz Kositzki, Dominik Breitkopf, Tim Hantrop, Lukas Heine, Carl Reddemann (4), Fabio Kucharczyk, Jakub "Kuba" Szurman, Max Kuhs,

Moritz Krautgartner, Dennis Schmahl,

Kommentar schreiben

Kommentare: 0