Alte Herren mit starker Leistung im Kreispokal

SV Horneburg : FC/JS Hillerheirde 0:2  (0:1)

Bericht von Dirk Hantrop


Die Horneburger Ü32 Kicker scheiterten nur knapp an den sehr starken Akteuren von Hillerheide und zeigten eine ordentliche Vorstellung.

Die Horneburger Ü32 meldeten sich erstmals nach der Neustrukturierung für den Kreispokal an. Das Losverfahren ermittelte mit dem Team Hillerheide gleich in der ersten Runde einen sehr starken Gegner. Das Spiel wurde für den Samstag, 14.03.2015 in Hillerheide terminiert. Aufgrund von einigen Ausfällen auf beiden Seiten verständigten sich die beiden Mannschaften auf eine Verlegung innerhalb der Woche. Da eine Austragung in Hillerheide innerhalb der Woche nur schwer möglich ist, tauschten die Mannschaften das Heimrecht. Als neuer Termin stand somit der 18.03.2015 um 19:15 Uhr an der heimischen Sportstätte am Landwehrring.


Von Beginn an drückte Hillerheide auf das Tempo und verlangte der Horneburger Verteidigung alles ab. In der 3. Spielminute war es dann passiert. Nach nur 3 Spielminuten schlenzte Hillerheide das Leder in die Lange Ecke und Torhüter Martin Kindermann war geschlagen. Bis zur 10. Spielminute hielt der Druck weiter an bis das Team vom Landwehrring das Spiel annahm und nun auch zu Chancen kam. Die Spielanteile waren nun verlagert und es entwickelte sich lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Mit einem knappen Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.


Nach der Halbzeitpause machten die Horneburger nun die Räume enger und machten phasenweise das Spiel. Leider wollte, trotz aller Bemühungen, das Tor nicht fallen. Immer wieder kam auch Hillerheide zu Möglichkeiten, die jedoch von der Abwehr geblockt wurden. Kurz vor Schluss fingen die Horneburger sich dann einen dummen Treffer ein, der Hillerheide in das Achtelfinale ziehen ließ. Dennoch war es eine starke Leistung von jedem Horneburger auf dem Platz. Mit etwas mehr Glück wäre an dem heutigen Tag sicherlich mehr drin gewesen.


Aufstellung: Martin Kindermann (TW), Lukas Morawiec, Patrick Mehrkens, Frank Kuhs, Mirko Biester (C), Mehmet Kandemir, Andre Gaudschun, Sedat Kilicarslan, Ilter Kirici, Sven Moll, Bülent Kiyak, Markus Müller, Tobias Wieczorek, Frank Beckmann, Marko Zettl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0