E-Junioren nutzen Ihre Chancen nicht

SV Horneburg : SF Germania Datteln II  3:3  (1:1)

Bericht des Co.-Trainers Martin Kindermann


Im heutigen Spiel gegen die Zweitvertretung von SF Germania Datteln trennte sich die E-Jugend unentschieden.

1. Halbzeit: An diesem kalten Nachmittag hatten die „Nichtstammkräfte“ der E-Jugend des SV Horneburg die Möglichkeit in einem Freundschaftsspiel gegen die Zweitvertretung der E-Jugend von Germania Datteln

etwas Spielpraxis zu sammeln und den Trainern zu zeigen, dass sie in die Stammmannschaft drängen wollen. Außerdem konnte der 2. Keeper Tim etwas Spielpraxis im Tor sammeln. Schon zu Beginn des Spiels baute die Mannschaft, um Kapitän Jan Schüpphaus erheblichen Druck auf. Die Abwehrspieler der Horneburger Mannschaft standen auf Höhe der Mittellinie, es gab kaum ein Durchkommen für den Gegner. Angriff um Angriff rollte auf das Tor des Gegners zu. Die Germanen kamen nur zögerlich heraus. Torwart Tim

hatte zunächst fast gar nichts zu tun. Der Ball war aber nicht im Tor der Germanen unter zu bringen. Entweder der Torwart, oder ein generischer Abwehrspieler oder aber Pfosten und Latte standen dem Ganzen im Wege. Eckenverhältnis 8:1. In der Mitte der 1. HZ hatten die Gegner einen Entlastungsangriff und durch einen strammen Schuss landete der Ball im Tor zum 0:1. Auch danach steckte unsere Mannschaft nicht auf. Mick wurde von der Abwehr in das zentrale Mittelfeld beordert und Noah übernahm Micks zentrale Abwehraufgabe. So entstand noch mehr Druck auf die Gästeabwehr. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte schaffte unserer Mannschaftsführer so durch einen strammen Schuss den Ausgleich.

 

2. Halbzeit: Nach ruhiger Kabinenansprache ging unsere Mannschaft wieder mit Elan ans Werk. Gleiches Bild wie in der 1. Hälfte. Nach einigen Angriffen kam es auch hier zu seltenen Entlastungskontern des Gegners.

Durch zwei Torwartfehler erhöhten die Gäste schnell auf 1:3. Unsere Mannschaft ließ sich nicht entmutigen. Pässe durch Jan Sinder in die Spitze und Mick auf den Mannschaftsführer landeten zunächst beim gegnerischen Torwart. Die Abwehr um Alina, Noah und Anne hatte alles im Griff. Durch einen direkten Schuss von Jan Schüpphaus konnte unser Mannschaft zunächst den Anschluss schaffen. In den Schlussminuten war es Jens Schüpphaus, der auf seinen Bruder passte und dieser seinen dritten Treffer

zum 3:3 markierte. Leider konnten wir den Sieg nicht mehr erringen.

 

Trainerfazit: Für ein Trainingsspiel war es sehr interessant anzusehen wie hoch unsere Abwehr zum Gegner stand. Leider konnten wir unsere Chancen nicht nutzen. Der Gegner war sehr fair. Die Mannschaft hat alles gegeben.

 

Aufstellung und Tore: Tim Hantrop (TW), Mick Stöckl, Alina Preckel, Jan Sinder, Anne Schüpphaus, Noah Franke, Jan Schüpphaus (C, 3 Tore), Jens Schüpphaus, Lukas Heine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0