Recklinghäuser Altjahrgang zu stark für die E-Jugend

Genclik-Spor-Recklinghausen : SV Horneburg 14:2 (7:0)

Bericht des Co-Trainers Martin Kindermann

 

Mit vereinten Kräften verteidigten der Jungjahrgang gegen die Recklinghäuser (Foto: Dirk Hantrop) 

 1. Halbzeit: Im Recklinghäuser Süden hatten unsere Jungs der E-1 (Jungjahrgang) gegen den o.g. Gegner (Altjahrgang) nicht viel zu bestellen. Durch kurzfristige Krankheit und Abwesenheit ersatzgeschwächt

angetreten konnte schnell erkannt werden, dass es auch durch die körperlich robusteren Spieler des Gegners schwer werden würde. Im sehr fairen Spiel, im taktisch ausgerichteten Verband 4-2 waren nach ein paar Minuten des Abtastens mehrere Fehler begangen worden, sodass der Gegner schnell auf 0:3 davonzog. Aber auch die Umstellung auf das System 3-2-1 bewahrte unsere Jungs nicht vor Fehlern in der Defensive. Obwohl unser Keeper Jan wieder mal hervorragend hielt und die Abwehr im ersten Angriff meisten den Ball vom Tor weghalten konnte, fand sich der 2. Ball dann doch im Netz wieder. So kam es zum Halbzeitstand von 0:7. In der Halbzeitansprache stellte Trainer Michael Schmahl klar, was ihm nicht gefiel und zählte einige

Fehlersequenzen auf.

 

2. Halbzeit: In der 2. Hälfte fingen unsere Jungs besser an in das Spiel zu kommen. Tim der aus dem Abwehrverband herausgezogen auf der defensiven 6 gestellt wurde, konnte einige Angriffe bereits im Ansatz vereiteln und Gegenangriffen starten. So schoss unser Goalgetter Dennis mal wieder das 1. Tor. Im Abwehrbereich hatten Mika, Mick und Jan Sindern jetzt auch etwas mehr Mut. Mika setzten seinem Gegenspieler zu, Mick vereitelte mehrere Chancen der Gegner, obwohl sein Gegenspieler mindesten doppelt so viel Gewicht mit sich rumschleppte, durch starken Köpereinsatz. Jan Sindern hat zum größten Teil die

rechte Seite unter Kontrolle, sodass er nach 40 Min. völlig entkräftet ausgewechselt werden musste. Auswechselspielerin Anne machte aber auch die rechte Seite zu und entnervte den Gegenspieler. Nach 1:8 und 1:9 konnte Lenny im Nachschuss, nach Vorbereitung Dennis, die Horneburger nochmal heranführen.

Nichts desto trotz schlug der Gegner noch ein paarmal zu, so dass am Ende ein 14:2 auf der Anzeigetafel stand.

 

Trainerfazit: Die Mannschaft hat alles gegeben. An den 2. Bällen die im Nachschuss ins Tor gingen, müssen wir arbeiten. Trotzdem war der Kampf der Mannschaft sehr groß.

 

Aufstellung und Tore: Jan Schüphaus (TW), Mick Stöckl, Mika Biehl, Jan Sindern, Tim Hantrop, Lenny Müller (1Tor), Dennis Schmahl(C, 1 Tor), Anne Schüpphaus, Jens Schüpphaus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0