E-Jugend mit Licht und Schatten

SV Horneburg : SF Germania Datteln 3:3  (0:1)

Spielbericht des Trainers Michael Schmahl


Dennis Schmahl mit der Rückennummer 9 behauptet den Ball im Mittelfeld und konnte drei Treffer für seine Mannschaft erzielen. Foto: Dirk Hantrop

1. Halbzeit: Heute hatten wir die E1 von Germania Datteln zu Gast. Obwohl wir heute stark ersatzgeschwächt ins Spiel gingen, wollten wir nicht als Verlierer das Spielfeld verlassen. Ich musste heute vier Spieler unserer Start Elf ersetzen. Darunter auch unsere Nr1. Tim unser Ersatztorwart machte seine Sache heute aber sehr gut. Er hielt was zu halten war. Unsere Spieler die nicht so oft zum Einsatz kamen mussten also von Anfang an ran. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit den größeren Torchancen auf unserer Seite. Dennis Schmahl schoss aus allen Lagen aufs Tor, doch immer war ein Germane oder der Torwart dazwischen. Niclas Skupin , mit einem schönen Schuss aus der zweiten Reihe, traf nur Aluminium. Germania Datteln spielte munter mit, jedoch stand unsere Abwehr. Wenn doch mal einer durch kam war Tim zur Stelle. Als wir uns schon mit einem Unentschieden zur Halbzeit abgefunden hatten, kam Germania doch noch zum 0:1 Führungstreffer.

 

2. Halbzeit: In der zweiten Halbzeit richtete ich unsere Horneburger Kicker offensiver aus. Das sollte sich auch als richtige Entscheidung rausstellen. Kurz nach Wiederanpfiff kamen wir zum 1:1 Ausgleich. Jan Sinder spielte einen schönen Steilpass in den freien Raum, den Dennis Schmahl flach vollenden konnte . Wir setzten jetzt Germania Datteln pausenlos unter Druck, was schnell zum Erfolg führte. Dennis Schmahl brachte uns mit seinem zweiten Treffer mit 2:1 in Führung. Nun kam eine 10 Minütige Spielunterbrechung wegen eines starken Hagelschauers. Die Spielunterbrechung tat uns gar nicht gut. Meine Kicker waren auf einmal von derRolle. Germania merkte das uns setzte uns jetzt stark unter Druck. Innerhalb von fünf Minuten drehten sie das Spiel und gingen mit 2:3 in Führung. Die letzte Spielminute brach an. Dennis Schmahl wurde im Mittelfeld von Luis Weber angespielt, tanzte zwei Germanen aus und konnte aus knapp 10 Metern vollenden.Buchstäblich in letzter Sekunde erzielten wir den Ausgleich zum 3:3. Dennis schaffte damit einen lupenreinen Hattrick. Es wäre heute mehr drin gewesen, obwohl wir stark ersatzgeschwächt angetreten sind. Unkonzentriertheit und der starke Auftritt des Torwarts der Germanen brachte uns um den Sieg. Dennoch bin ich stolz auf die Leistung meiner Kicker.

 

Aufstellung und Tore: Tim Hantrop (TW); Niclas Skupin, Noah Franke; Mika Biehl; Alina Preckel; Dennis Schmahl (C)(3x);Luis Weber; Jan Sinder; Mick Stöckl und Lukas Heine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0