Horneburger fahren 3 Punkte ein

Mit einer gehörigen Portion Dusel hat der SV Horneburg seinen dritten Saisonsieg eingefahren. Das Team von Michael Blum gewann gegen die Drittvertretung des FC Marl mit 3:1. Bericht der DMP mit Bildergalerie SVH

 

 

>> Eine der großen Chancen für den SVH nach einer Ecke. Foto: Dirk Hantrop. 

Die Gastgeber vom Landwehrring bestimmten das Geschehen auf dem Rasen, der einem Acker glich. Der seifige Untergrund sorgte für zahlreiche Ausrutscher und forderte den Spielern einiges ab. Nichtsdestotrotz hielten die Horneburger mit Daniel Blum und Co. über die gesamte Distanz das Zepter in der Hand und ließen sich dieses auch nicht wegnehmen. Die qualitativ hochwertigeren Chancen hatte die Blum-Elf. Die Gäste waren recht harmlos vor dem gegnerischen Kasten. Bis zur Pause fielen keine Tore.
Auch danach verging einige Zeit ehe es zum ersten Mal scheppperte. Marvin Peterlin traf nach einem Zuspiel von Oliver Sindern zum 1:0 (72.). Drei Minuten später verwandelte Patrick Dutkowski einen Handelfmeter zum Ausgleich. Auch der nächste Treffer fiel vom Punkt aus. Sindern brachte den SVH per Strafstoß nach einem vorangegangenen Foul wieder in Front – 2:1 (79.). Christoph Küpper, der eingewechselte Ersatzkeeper der Horneburger, avancierte zum „Retter des Tages“. Der Torhüter hielt die Hausherren in der Partie, indem er einen Foulelfmeter sowie den direkten Nachschuss entschärfte (88.). Kurz darauf führte Peterlin mit seinem Tor zum 3:1-Schlussresultat die Entscheidung herbei (90.). Zwischenzeitlich hatten die Marler Kevin Kramer (75., Meckern) und Patrick Dutkowski (79., Beleidigung des Gegenspielers) die Ampelkarte gesehen. „Ein absolut verdienter Sieg für uns, der nach hinten raus etwas glücklich war“, resümierte Michael Blum.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0