Viele Tore beim vorgezogenem Spiel der Ersten am Freitag

Teutonias Christian Brinker (r.) schirmt hier den Ball gegen den Horneburger Daniel Blum ab. Foto: Hilgers
Teutonias Christian Brinker (r.) schirmt hier den Ball gegen den Horneburger Daniel Blum ab. Foto: Hilgers

Die "Dritte" von Teutonia SuS Waltrop hat zumindest bis Sonntagnachmittag die Tabellenführung der Kreisliga B4 übernommen. Im vorgezogenen Nachbarstadtsderby zwang die Mannschaft von Marco Petrat und Sascha Burstedde den SV Horneburg am Freitagabend mit 6:4 (2:2) in die Knie. (Bericht der DMP)

Dabei hatten die Teutonen auf dem Tennenplatz am Landwehrring oft leichtes Spiel nach vorne, denn die Horneburger Abwehr wackelte in zahlreichen Situationen gewaltig. Die Gastgeber, trainiert von Michael Blum, lieferten eine katastrophale Leistung ab. Sie fanden überhaupt nicht ins Spiel. Laufbereitschaft war kaum vorhanden und Anspielstationen fehlten oftmals. Fabian Huhoff eröffnete das Torfeuerwerk mit der 1:0-Führung für die Waltroper (12.). Constantin Maibaum erhöhte wenig später auf 2:0 (20.), bevor Serif Sahin und Sedat Kilicarslan für kurz vor der Pause für den Ausgleich sorgten (42., 45.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Teutonen am Drücker. Huhoff brachte die Gäste erneut in Front - 3:2 (57.). Bülent Kiyak egalisierte aber schnell zum 3:3 (59.). Danach war einmal mehr Huhoff am Zuge, der das 4:3 für die Waltroper markierte (57.). Maibaum und Christian Brinker trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste der Teutonen ein (65., 67.). Der Schlusspunkt zum 4:6 durch Horneburgs Emmanuel Magnus-George war da für die Platzherren nur noch der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein.