Gelungener Nachmittag für Horneburg

Keine Chance für Halterns Torwart Thilo Marx. Horneburgs Marvin Peterlin zieht an ihm vorbei und markiert das 1:0. Foto: Koopmann
Keine Chance für Halterns Torwart Thilo Marx. Horneburgs Marvin Peterlin zieht an ihm vorbei und markiert das 1:0. Foto: Koopmann

Für Rolf Buddäus, 1. Vorsitzender und zur Zeit auch Trainer des SV Horneburg, war es ein rundum gelungener Nachmittag. Mit 5:0 (2:0) schlug sein Team die Drittvertretung des TuS Haltern und kletterte so auf den dritten Tabellenplatz der Kreisliga B4.

Bericht der DMP (Peter Koopmann)

 

 

Den Gastgebern merkte man die Maifeier vom Samstag nicht an. Konzentriert und engagiert traten sie auf. Bereits in der 10. Minute eröffnete Marvin Peterlin den Torreigen, als er Halterns Torwart Thilo Marx ausspielte und ins leere Tor traf. In der 29. Minute verwertete er eine Flanke von Michel Pfeiffer zum 2:0.

In der ersten Hälfte hatten die Hausherren kaum gefährliche Phasen zu überstehen. Lediglich nach einer Viertelstunde stockte ihnen einmal kurz der Atem, als nach einem Eckstoß für den TuS Peterlin per Kopf klären wollte, dabei aber fast ins eigene Netz getroffen hätte. Die Schüsse von Arne Feldmann (32.) und Nils Unger (42.) hingegen stellten keine wirkliche Gefahr dar.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht: Der SV Horneburg bestimmte das Geschehen und schoss die Tore. In der 65. Minute erhöhte Michael Kaluzny auf 3:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Sebastian Bozjak auf 4:0, wiederum fünf Minuten später stellte erneut Marvin Peterlin mit seinem Treffer zum 5:0 den Endstand her. „Es war ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg“, lautete das Fazit von Buddäus nach seinem rundum gelungenen Nachmittag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0