F1 kehrt eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurück

Foto: Dirk Hantrop
Foto: Dirk Hantrop

SV Horneburg : DJK SV GW Erkenschwick   16:2  (9:0)

Bericht des Trainers Michel Schmahl

 

1. Halbzeit: Unsere Horneburger Jungs wollten heute als Sieger den Platz verlassen und legten los wie die Feuerwehr. GW hatte Anstoß, doch die Gäste kamen nicht weit. Wir erkämpften uns den Ball im Mittelfeld und Dennis Schmahl vollendete unseren ersten Angriff mit einem Tor. Es war noch nicht mal eine Minute gespielt. Meine Jungs waren von Anfang an hellwach und ließen GW Erkenschwick nicht ins Spiel kommen. Sie wurden konsequent im Spielaufbau gestört. Nach nur 4Min. erhöhte Lenny Müller auf 2:0. Jetzt waren unsere F1 Kicker nicht mehr zu bremsen. Dennis mit 4 weiteren Toren (6min., 15min., 18 und 19min), Lenny Müller mit 2 weiteren Toren (8min, 13min.) und Noah Franke in der 17 Minute, schraubten das Ergebnis auf 9:0 hoch. Das war auch das Halbzeitergebnis.

 

2. Halbzeit: In der zweiten Halbzeit wollten wir da weiter machen wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört haben. In der 24 Min. erhöhte Niclas Skupin auf 10:0.Es dauerte keine Minute und Jan Sinder erhöhte auf 11:0. Lenny Müller (29min.) und Dennis (30min.) schraubten das Ergebnis weiter auf 13:0 Toren hoch. Heute spielten meine Jungs so wie sie in der Vorrunde gespielt haben. Sie ließen Ball und Gegner laufen. Man merkte ihnen nicht an das sie so noch nicht zusammen gespielt haben. Unsere Nummer 1 konnte aus persönlichen Gründen nicht spielen so das Tim Hantrop, unser Abwehrchef, ins Tor musste. Tim machte seinen Job mehr als gut. Wir lagen zwar mit 13:0 Toren vorne aber GW Erkenschwick hielt dagegen und gab nicht auf. Tim konnte seinen Kasten bis zur 32 Minute sauber halten. GW kam dann doch noch zu ihrem verdienten Anschluss Treffer. Es stand jetzt 13:1. Schon mit dem nächsten Angriff erhöhte Lenny Müller (33min.) auf 14:1 und in der 39 Minute auf 15:1. Lenny musste zwar heute die Abwehr organisieren, schaltete sich aber immer wieder in den Angriff ein, wenn sich die Gelegenheit bot. Luis Weber und Mika Biehl konnten ihre tolle Leistung leider nicht mit einem Treffer krönen. Entweder stand der Torwart im Weg oder das Aluminium. GW verkürzte durch ein schönes Kopfballtor auf 15:2. Den Schlusspunkt setzte Dennis Schmahl mit seinem 7. Treffer. Er hämmerte praktisch mit dem Schlusspfiff den Ball ins Tor zum Endstand von 16:2.

 

Heute kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Ich hoffe wir können diese Leistung mit ins nächste Spiel nehmen. Danke Jungs, ich bin sehr stolz auf euch. Mehr Bilder zum Spiel gibt es hier >> 

 

Aufstellung und Tore: Tim Hantrop (TW), Mika Biehl, Niclas Skupin (1x), Luis Weber, Noah Franke (1x), Jan Sinder (1x), Lenny Müller (6x) und Dennis Schmahl (C.)(7x) 

Fotos: W. Fischer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0