Horneburger mit knapper Niederlage im Derby gegen Meckinghoven

Foto: Dirk Hantrop
Foto: Dirk Hantrop

SV Horneburg : SW Meckinghoven  2:3  (1:2)

Hier geht´s zur Bildergalerie>>

 

Bereits von Anfang an war das Derbyfieber zu spüren. Beide Mannschaften gingen mit viel Elan in die Partie am Landwehrring. Den besseren Start in die Partie konnten die Gäste verzeichnen und gingen bereits in der 1. Spielminute durch Sobhi-Moussa Omairat in Führung. Es war ein intensives Derby indem sich beide Mannschaften nichts schenkten. In der 28. Minute war es dann Goalgetter Marvin Peterlin, der zum 1:1 ausgleichen konnte. Kurz vor der Halbzeit schoss jedoch Omeirat sein Team wieder In Front. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit war es ein ähnlicher Spielverlauf, bis Michel Pfeiffer nach 10 Minuten im Strafraum von den Beinen geholt wurde und der Schiedsrichter Heitkamp auf den Punkt zeigte. Martin Tegtmeier schnappte sich das Leder, verlud Timo Sträter im gegnerischen Tor und netzte zum 2:2 ein. In der 80. Spielminute nutzte der eingewechselte Fatih Acikgöz eine Unachtsamkeit in der Horneburger Abwehr und schoss die Gäste wieder in Führung. Nach vorne ging danach auf beiden Seiten nicht mehr viel und Meckinghoven konnte das Derby somit für sich entscheiden.

 

Aufstellung: Christoph Küpper, Martin Tegtmeier (1x), Marvin Peterlin (1x), Daniel Blum, Christoph Merten (46. Min. Sergej Emeljanow), Michael Schellhase (75. Min. Lukas Kramer), Sedat Kilicarslan (C), Serif Sahin, Sebastian Bozjak (46. Min. Bülent Kiyak), Marcel Sobiech, Michel Pfeiffer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0