F-Jugend: Auswärtsturnier beim VFB Habinghorst mit bitterem Beigeschmack

Foto: Dirk Hantrop
Foto: Dirk Hantrop

 

Als Titelverteidiger trat unsere F-Jugend am heutigen Samstag beim VFB Habinghorst in Castop-Rauxel an. Wir hatten die feste Absicht, auch dieses Jahr wieder etwas Zählbares mitzunehmen. Doch leider ist es anders gekommen als gedacht  weiterlesen >>

Das Turnier wurde in drei Gruppen mit je 5 Mannschaften aufgeteilt. Zu Beginn des Turniers war klar, dass drei Mannschaften nicht erschienen sind. Hierbei war passend, dass es sich um diejenigen Mannschaften handelt, die jeweils aus einer anderen Gruppe waren. So waren die 5´er Gruppen zu Beginn auf 4 Mannschaften zusammen geschrumpft und der Spielplan war somit nicht mehr lückenfrei. In unserem ersten Spiel gegen Eintracht Ickern haben wir uns direkt mit 4:0 durchgesetzt und es war den Jungs anzumerken, dass sie sich für heute einiges vorgenommen haben. Das zweite Spiel gegen Wacker Oberkastrop konnte keinen Sieger stellen. Das Spielergebnis gegen keine Mannschaft auf Augenhöhe endete am Schluss 1:1. Die Jungs konnten mit dem Abfiff den Ausgleich feiern. Im letzten Gruppenspiel gegen Viktoria Habinghorst mussten wir uns sehr unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Unsere Jungs haben sich prächtig verkauft. Als einer der besten Gruppendritten sollten wir dann sicher im Viertelfinale sein. Doch es sollte anders kommen. Bei der Durchsage der Partien im weiteren Turnierverlauf wurde der SV Horneburg nicht mehr genannt und somit waren wir ausgeschieden? Das konnte doch nicht sein – wir waren mit 4 Punkten und nur 2 Gegentoren doch sicher weiter !!

Auf Nachfrage bei der Turnierleitung wurde uns gegenüber bestätigt, dass der Gruppendritte der letzten Gruppe (also unserer Gruppe C) keinerlei Chance auf ein Weiterkommen habe. Zählen würden nur die beiden Gruppendritten aus der ersten und zweiten Gruppe. Somit wäre der Gastgeber VFB Habinghorst mit nur drei Punkten weiter. Nachdem sich weitere Mannschaften bei der Turnierleitung beschwert hatten, wurde das bereits beginnende Viertelfinale abgebrochen und die Partien, jetzt mit dem SV Horneburg, neu angesetzt. Aufgrund der fragwürdigen Zusammensetzung der Spielpläne mussten wir gegen unseren eigenen Gruppenersten ran. Bei der Wiederholung des Spiels aus der Gruppenphase gegen die Kicker von Wacker Obercastrop war es ein ähnlicher Spielverlauf. Die Gegner gingen früh in Führung. Wir hielten dagegen und machten die Hütte dicht. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft nutzt Julius zum späten Ausgleich. Nun stand ein Siebenmeterschiessen an. Nachdem die ersten 5 Schützen beider Mannschaften durch waren, musste hier ein neuer Schütze bestimmt werden. Lt. Turnierordnung mussten hierfür die gleichen Schützen ran. Der Schiedsrichter selber hingegen sagte aber, dass ein neuer Schütze die Ausführung übernehmen müsse. Unser Schuss ging knapp leider knapp daneben. Die Jungs von Obercastrop hingegen nahmen ihren sichersten Schützen aus den ersten 5 und somit keinen neuen Spieler. Jan machte eine Glanzparade, der Ball prallte ab und irgendwie kullerte er dann doch über die Linie. Somit waren wir ausgeschieden und die Tränen bei unseren kleinen Jungs flossen. Wir hatten nochmals bei der Turnierleitung nachgefragt, wie es sein kann, dass die Schiedsrichter hier mit zweierlei Maß messen. Gegenüber unserem Trainer Michael sprach man von einer Tatsachenentscheidung und hatte Angst nochmal sein Gesicht zu verlieren. Ein Turnier mit emotionalen Höhen und mehr Tiefen. Wir namen es zum Schluss sportlich und Julius hat noch seinen Ausstand aus der F-Jugend gegeben und alle konnten sich einer kalten Fanta erfreuen. Unsere Jungs haben einstimmig beschlossen, dass wir an diesem chaotischen Turnier nicht mehr teilnehmen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Schmahl Michael (Sonntag, 30 Juni 2013 16:14)

    Danke Dirk für den tollen Bericht und die super Bilder.Du hast geschrieben es war ein chaotisches Turnier,ich würde noch hinzu fügen das es ein chaotisches Turnier mit einer Charakterlosen Turnierleitung war, Jungs ihr braucht euch nichts vorwerfen,ihr habt ein tolles Turnier gespielt.Ich bin stolz auf meine Jungs.