F-Jugend: Freundschaftsspiel gegen Oer-Erkenschwick

Foto: Hantrop

SV Horneburg : Spvgg. Erkenschwick  3:5    (Halbzeit  0:4)

 

Der Bericht des Trainers Michael Schmahl hier>>

 

 

1. Halbzeit: Heute hatten wir Spvgg. Erkenschwick zu Gast. In dem Freundschaftsspiel wollte ich den Spielern mehr Spielzeit ermöglichen die auf der Reservebank sitzen. Der sogenannte B-Kader spielte in der ersten Halbzeit und machte seine Sache sehr ordentlich. Sie gerieten zwar schnell in Rückstand, kämpften aber wacker weiter. Was sie nicht mit spielerischen Fähigkeiten lösen konnten, versuchten sie dann über das Kämpferische zu kompensieren. Meine Jungs schlugen sich wacker mussten aber mit einem 0:4 in die Pause.

 

2. Halbzeit: In der zweiten Halbzeit kam dann der A.-Kader zum Einsatz. Meine Jungs zeigten sofort wer hier das Sagen auf dem Platz hat. Die Spieler von Spvgg. Erkenschwick wussten nicht wie ihnen geschah. Wir setzten sie sofort unter Druck. Störten sie im Spielaufbau und schnürten Erkenschwick in deren eigenen Hälfte ein. Trotz der Überlegenheit wollte erst kein Tor fallen. Entweder hielt der Torwart oder der Ball ging knapp vorbei, doch dann kam es wie es kommen musste, es vielen unsere Tore. Wir hatten in der zweiten Halbzeit den Gegner im Griff, Erkenschwick rette nur die vier Tore aus der ersten Halbzeit, Glück und die Zeit.

Nach dem Abpfiff kamen beide Trainer von Spvgg. Erkenschwick zu unseren Horneburger Jungs herüber und gratulierten ihnen, sichtlich beeindruckt, zu ihrer Leistung und luden uns zu einem Rückspiel ein (Termin steht noch nicht fest). Ich bin auf alle meine Jungs Stolz. Was sie in der ersten und zweiten Halbzeit gezeigt haben, lässt uns auf die Zukunft hoffen. Mit so einer Leistung müssen wir uns vor keinem Gegner verstecken.

Ich habe heute gesehen das sich unsere Stammspieler nicht ausruhen können, denn von hinten kommt der eine oder andere Spieler nach.

 

Aufstellung und Tore: Mannschaft und Tore: Dominik Breitkopf(1x), Mika Biehl, Tim Hantrop, Lukas Heine, Lenny Müller(2x),Jan Sinder, Jan Schuepphaus, Jens Schuepphaus, Niclas Skupin, Dennis Schmahl und Luis Weber

Kommentar schreiben

Kommentare: 0