Minikicker starten mit Kampfgeist in die 2. Saisonhälfte nach der Winterpause

Bild: Lisa Weritz
Bild: Lisa Weritz

SV Horneburg : SuS Hervest Dorsten   4:5  (1:5)

 

Aufstellung und Tore: Alihan Demir (1 Tor), Patrick Breitkopf (3 Tore), Tom Olbrisch, Lukas Igl, Joshua Radtka, Malte Steinweg, Finn Thy, Jamie Moll, Shawn Makowski, Nico Beckmann und Tim Reichel. Zum Bericht >>

Nach einer verlängerten Winterpause, bedingt durch einen wettertechnischen Spielausfall, bestritten die Minikicker des SV Horneburg am Samstag ihr erstes Saisonspiel diese Jahres. Mit insgesamt elf Minikickerspielern hatten wir seit längerem mal wieder die Möglichkeit gehabt, beliebig durchzuwechseln und somit allen Kindern ein bisschen Spielpraxis zu bieten. Wir als Trainerteam hoffen natürlich, dass dieses zahlreiche Erscheinen keine Ausnahme war und es bei den noch folgenden Fussballspielen in dieser Saison in der Kabine und auf dem Platz genauso voll bleibt.

 

1. Halbzeit: Am Samstag hieß es dann um 10 Uhr auf dem Horneburger Fußballplatz:  Los geht´s mit dem G-Jugendspiel SV Horneburg gegen den SuS Hervest-Dorsten. Wetterbedingt wurde das Spiel auf dem Ascheplatz des Vereins ausgetragen. Schon nach kurzer Eingewöhnungsphase waren unsere kleinsten Horneburger mit dem ungewohnten Untergrund vertraut und das Spiel konnte beginnen.

Trotz teilweise körperlicher Unterlegenheit der Horneburger Kicker gaben sie ihr Bestes und hielten mit aller Kraft dagegen. So gelang es Patrick Breitkopf mit Hilfe seiner Mitspieler das erste Tor für Horneburg zu erzielen. Dadurch erspielten sie einen Halbzeitstand von 1:5 (für die gegnerische Mannschaft).

 

2. Halbzeit: Nach einer Aufwärmpause in der Kabine ging es in die zweite Halbzeit. Auch wenn unsere Minis mit vier Toren zurücklagen, starteten sie motiviert und mit Kampfgeist in die zweite Hälfte des Spiels. In den nächsten 20 Minuten Spielzeit haben die Jüngsten Horneburger es geschafft, dass Ergebnis auf 4:5 zu verkürzen (Tore: 2x Patrick Breitkopf; 1x Alihan Demir) und mit dem gepfiffenen 7 Meter für uns hatten sie sogar die Möglichkeit, das Spiel auszugleichen. Geschossen wurde der 7 Meter von Patrick Breitkopf, nur leider war bei dieser Chance der Pfosten des gegnerischen Tors im Weg. Somit endete das erste Heimspiel der Horneburger Minikicker in diesem Jahr mit einem Endstand von 4:5.

(Bericht: Lisa Weritz)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0