Da wäre mehr drin gewesen ...

SV Horneburg (F) gg. DJK Eintracht Datteln II   6:8 (3:4)

 

Bericht des Trainers Michael Schmahl:

 

Heute war unser zweites Meisterschaftsspiel gegen Eintracht Datteln II. Wir mussten ersatzgeschwächt antreten. Unsere Nummer Eins im Tor, Jan, fehlte wegen Krankheit, Tim und Szasza konnten aus persönlichen Gründen nicht kommen. Ich musste die Mannschaft komplett umstellen.

 

Unserer Mannschaft war anzumerken das sie so noch nicht zusammen gespielt hat und lief von Anfang an einem eins bis zwei Tore Rückstand hinterher. Sie kämpften sich immer wieder heran, aber durch Unaufmerksamkeiten kassierten sie unnötige Tore. Es gibt ein Sprichwort: Hat man kein Glück, so kommt auch noch Pech dazu. Wir trafen zweimal das Aluminium und machten zwei Eigentore. Wenn Spieler nicht da sind, weiß man erst, wie wichtig sie für eine Mannschaft sind. Im Großen und Ganzen war es ein ausgeglichenes Spiel, das wir mit 6:8 (3:4) verloren haben.

 

Die Tore für uns schossen Dominik (2x) und Dennis (4x). Meiner Meinung nach hätten wir das Spiel mit unserer Stamm-Mannschaft gewonnen.  Obwohl wir nur mit einer sogenannten B-Mannschaft angetreten sind können wir stolz auf unsere Kicker sein, sie gaben nicht auf und taten ihr Bestes.

 

Unsere Mannschaft: Julius Becker, Mika Biehl,Dominik Breitkopf (2x), Lukas Heine, Adrian Kolinke, Lenny Müller, Jens Schuepphaus, Dennis Schmahl (4x) und Luis Weber.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0